Sie suchen Mitarbeiter oder Auszubildende?

|   News

Mechthild Kitzinger vom Job Center erläutert, wie Sie dabei unterstützt werden können, Menschen, die ALG II beziehen, einzustellen.

 

Auf der Mitgliederversammlung referierte Mechthild Kitzinger über dieses Thema. Hier die Übersicht:

Möglichkeiten zur Unterstützung der Arbeitgeber durch das Jobcenter Stadt Rees, Rudolf-Diesel-Str. 8 in Rees (gilt immer nur für Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen = Hartz IV)

• Unterstützung bei der Besetzung von Arbeitsstellen (Vollzeit, Teilzeit, geringfügige Stellen- Aushilfen)

- unentgeltliche Praktika vor Arbeitsaufnahme (4-6 Wochen)

- Qualifizierungen im Zusammenhang mit einer Arbeitsaufnahme, z.B. Führerscheine (auch Bus und LKW), Schweißkurse, Staplerscheine, 3D Visualisierung

- Lohnkostenzuschüsse (Höhe je nach Vermittlungshemmnis)

- Befristete Probebeschäftigung (Übernahme des kompletten Bruttolohnes für 3 Monate)

• Unterstützung bei der Besetzung von Ausbildungsstellen

- Vermittlung von Praktikanten

- Informationen zu Teilzeit- Berufsausbildungen

- Einstiegsqualifizierungsjahr (bis zu 10 Monate) mit Übernahme der Vergütung plus AG-Anteil zur Vorbereitung auf die reguläre Ausbildung

- geförderte Ausbildungen bei Bildungsträgern z. B. TBH und Nachhilfe

Ansprechpartner:

  • Fr. Kitzinger Tel. 02851-51621; mechtild.kitzinger@stadt-rees.de
  • Fr. Pallerberg Tel. 02851-51619; sibylla.pallerberg@stadt-rees.de
  • H. Anhuf Tel. 02851-51620; roland.anhuf@stadt-rees-de
  • H. Herz Tel. 02851-51628; rainer.herz@stadt-rees.de
Zurück